You are here: Home » Audi » Audi A1 e-tron

Audi A1 e-tron

Na endlich. Deutschland holt auf und findet Anschluß an die japanische Automobilindustrie in Sachen Elektroantriebe. Die Audi Hersteller haben sich mit dem neuen Audi A1 e-tron konsequenter vorgewagt als es Toyota mit seinem Hybridmodell vermochte, ein ganz großer Wurf. Vorbei die Zeit der ersten futuristischen und skurril anmutenden Probanden mit der Reichweite eines lahmen Wolfes, jetzt steht bald mit dem Audi A1 e-tron das neueste Elektrohybridauto in der Serienreife.

Foto: http://www.audi.de

Der Autosalon Genf jedenfalls honorierte dem Kleinwagen Prototyp höchste Aufmerksamkeit, sein Start ab 2013 ist nur noch Formsache und es bleibt zu hoffen das bis dahin die Reichweite der bisher verwendeten Akkus ausgefeilter entwickelt wird denn mit der Reichweite und Lebensdauer von Batterien und Akkus entscheidet sich der Verkaufserfolg. Bislang sind herkömmliche Batterie und Akkupakete noch viel zu gewichtig, die rasante Entwicklung am Energiemarkt lässt aber durchaus auf kleinere Lösungen hoffen.

Mit der Wiederfindung des leichten Wankelmotors für den Audi A1 e-tron wird Gewicht für die Elektroenergiespeicher frei, ein geschickter Zug der Autobauer. Überhaupt ist der Wankelmotor zu Unrecht in Vergessenheit geraten und stellt für künftige Elektroautos die geniale Art des Antriebes dar. Der implizierte Range Extender produziert mit einem Generator Strom und erweitert die Reichweite des Autos erheblich, mit einem Schadstoffausstoß von nur 45 g/km. Das ist Audis Umweltbeitrag.

Leise und sauber wir der neue von Audi mit seinem kleinen Kreiskolbenaggregat sein, das ist gewiss. Ob die Tüftler von Audi dem Modell noch einen eigenen Sound zur Sicherheit der Wahrnehmung schenken – dagegen noch nicht. Auch bleibt zu hoffen, dass diese neue Art der Autos steuerlich noch günstiger gefördert werden denn der großräumige Umstieg der Käufer von fossilen Antriebsarten auf das Elektroauto ist eine Glaubenssache in der Automobilszene.

Noch ist der Streit im Hause Volkswagen nicht ausgestanden über diese Vision von Audi. Der VW Mutterkonzern favoritisiert eine einheitliche Lösung für alle Modelle, Audi dagegen lässt die Muskeln spielen und emanzipiert sich sichtlich mit seinem Audi A1 e-tron. Der ausgefeilte Hybridantrieb von Audi dürfte sich zukunftsfähiger erweisen als das vom Mutterkonzern VW – avisierte reine Elektrofahrzeug der Zukunft mit austauschbaren Teilen.

Fakt ist, BMW und Mercedes schlafen nicht und der Kampf um Marktanteile hat erst begonnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.