You are here: Home » Auto Allgemein » TomTom Auto Navigationssystem

TomTom Auto Navigationssystem

Wofür man früher noch einen ganzen Auto-Atlas im Kofferraum deponieren musste, reicht heutzutage ein kleines Gerät, das entweder schon integriert oder mobil in fast jedem Fahrzeug vorzufinden ist. Die Rede ist von einem Navigationssystemen, die das Reisen und die Suche nach dem richtigen Weg bequemer machen.

Fot: auto.freenet.de

Ein Vorreiter auf diesem Gebiet ist das TomTom Navigationssystem, das nicht nur Marktführer auf dem Gebiet der Navigationslösungen ist, sondern auch ihre Firmensitze auf dem gesamten Kontinent ausgeweitet haben.

TomTom lieferte das erste tragbare Auto Navigationssystem, das mittlerweile oft kopiert wurde und zu immer günstigeren Preisen angeboten wird. Das System benutzt die GPS-Technik, die für „Global Positioning System“ steht, und vom amerikanischen Militär entwickelt wurde. Es nutzt dabei die Satellitensignale, die unter anderem Informationen zur aktuellen Position des Satelliten und der Uhrzeit enthalten, die ausgesandt werden. Aus dieser Zeitdifferenz kann der Empfänger diese Signals, in diesem Fall ein TomTom Navigationssystem, die Entfernung zum Satelliten berechnen und dadurch seine Position und Geschwindigkeit erfassen.

Als Autofahrer müssen Sie nur darauf warten, bis alle vier Satellitensignale gefunden werden, bevor sie die Route in ihr TomTom Navigationssystem eingeben können. Den Rest erledigt dann das Gerät selbst, das über einen Touchscreen bedient wird und mittlerweile auch über eine Spracherkennung verfügt. Neben der Streckennavigation kann es zusätzlich die Geschwindigkeit, Kilometer und auch Blitzer anzeigen.

Die Staumeldungen im Radio werden auch überflüssig, da die neuen Geräte mit einer automatische Stau- und Baustellenerkennung ausgestattet sind, die Ihnen die schnellste Umleitung bietet. Doch nicht nur für das Auto gibt es solche Geräte. Die neueste Technik und Forschung ermöglicht es, ein TomTom Navigationssystem für das Motorrad anzubieten. Man darf also gespannt sein, wie und in welcher Form sich die Forschung entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.